PP:AGENDA KOMMUNIZIERT ELEKTROMOBILITÄT IM KOMMUNALEN UMFELD


Neue Kampagne "eKommunal | Elektromobilität bewegt!" für die Kooperationspartner Wirtschaftsministerium Hessen, Bundesverband Elektromobilität, Autoindustrie und ENTEGA AG gestartet. Zwei Wochen E-Fahrzeugtest für Landkreise, Städte und Gemeinden stehen im Mittelpunkt von Public Campaigning.

Frankfurt am Main, 12. September 2016 - 52 Städte, Gemeinden, Kreise und Kommunalbetriebe testen Elektrofahrzeuge im Arbeitsalltag. Über 50 E-Fahrzeuge wurden beim Aktionsstart am 09. September an mehreren Orten in Hessen übergeben. Die zentrale Übergabe fand vor dem Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL) in Wiesbaden statt. Weitere Partner der Kampagne in Hessen sind Bundesverband eMobilität e.V. (BEM), Kommunale Spitzenverbände, Energieversorger ENTEGA AG sowie die Autohersteller Audi, KIA, BMW, Kyburz, Mitsubishi, Nissan, Tesla und VW.

"E-Fahrzeuge sind leise, sehr effizient und fahren nahezu klimaneutral, wenn der Strom aus erneuerbaren Quellen stammt", so Staatssekretär Mathias Samson bei der Übergabe der Kampagnen-Flotte. "Von diesen Vorteilen können sich die Testnutzer jetzt selbst überzeugen. Nichts wirkt so nachhaltig wie praktische Erfahrung." Für BEM-Präsident Kurt Sigl steht fest: "Der Bundesverband eMobilität ist begeistert von dieser Vorgehensweise und wird diese auch weiterhin unterstützen."

Dr. Marie-Luise Wolff-Hertwig, Vorstandsvorsitzende der ENTEGA AG, ergänzte diese Aspekte: "‚eKommunal' ist ein wichtiges Bindeglied zu den Kommunen, die die Vorteile der Elektrofahrzeuge im Alltag nun im wahrsten Sinne des Wortes erfahren können. Das steigert die Bereitschaft, selbst ein Elektrofahrzeug anzuschaffen." Aus 171 Bewerbungen erhielten 26 Städte, 17 Gemeinden, 3 Landkreise, 3 Stadtwerke und 3 kommunale Eigenbetriebe den Zuschlag.

Rolf Miller, CEO der Agentur PP:AGENDA GmbH, freut sich sehr, die neue Kampagne noch in diesem Jahr in Hessen starten zu können. "Gerade jetzt, mit Blick auf E-Prämie und der politischen Zielsetzung bis 2020 sind regionale Schwerpunkte für E-Mobility wichtig. Das hohe Interesse in Hessens Kommunalpolitik, Eigenbetriebe der hessischen Verwaltung und unterstreicht zudem die Vorteile von Public Campaigning."

PP:AGENDA verantwortet Strategie, Kreation, Storytelling, Media, Public Affairs und das Projektbüro für das Partner-Konsortium der Kampagne.

Weitere Informationen:
www.ekommunal-hessen.de