PP:AGENDA BEENDET FUNKTION FÜR INITIATIVE DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN


Die Agentur blickt auf erfolgreiche Entwicklungsarbeit der Initiative DBND, gefördert von Samsung, zurück. Seit Start in 2013 und den Jahren der Umsetzung bis heute konnten starke und innovative Impulse rund um Bildung in der digitalen Welt gesetzt werden.

Frankfurt/Berlin, 14.11.2017 – Die heute in Bund und Ländern gut vernetzte Initiative, hat seit Bestehen fast 250 digitale Schul- und Unterrichtsprojekte umgesetzt und beispielsweise mit Projekten im Bereich Virtual Reality immer wieder Innovationen vorangetrieben. In Kooperationen mit verschiedenen Bundesländern wurden zudem auch im Bereich der Aus-/Fortbildung von Lehrkräften wichtige Impulse gesetzt, die bei vielen kleinen und größeren Veranstaltungen wie der didacta präsentiert wurden . Mit der Beendigung der Agenturfunktionen ab Oktober 2017 hat die Initiative am Standort von Samsung Deutschland ihren neuen Sitz.

Im Zentrum der konzeptionellen und operativen Funktionen der Agentur als bundesweites Koordinationsbüro standen u.a. die Lehrerinnen und Lehrer an Deutschlands Schulen, denn nur mit ihnen gemeinsam kann pädagogisch-ganzheitlich und erfolgreich Unterricht neu gedacht und gestaltet werden. Daran orientierten sich auch die Jahresprogramme, Förderschwerpunkte und kommunikativen Auftritten von I-DBND, gefördert von Samsung.

Mit der Beendigung der Agenturfunktionen ab Oktober 2017 steht auch der Wechsel des Standortes für das Koordinationsbüro I-DBND nach Schwalbach in Verbindung. Weiterhin können alle Stakeholder, Schulen, regionale Netzwerke und Interessierte, wie bisher, per E-Mail unter info@i-dbnd.de die Initiative erreichen sowie alles Wichtige auf der Homepage www.i-dbnd.de erfahren.

Rolf Miller, CEO PP:AGENDA, blickt gemeinsam mit seinem Team und dem Agenturpartner Cheil Germany auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Samsung, Verlagen, Politik, KMK, Bundesländern und vor allem auch mit Schulen und Hochschulen zurück. "Dank überzeugender Kooperationsansätze für mehr digitale Bildung und breiter Unterstützung aller Stakeholder und Kooperationspartner, ist uns in so kurzer Zeit etwas ganz Einzigartiges mit großem Potential für die Zukunft der Bildung in Deutschland gelungen. Mit unserer Entscheidung, die bisherige Funktion im Einvernehmen mit Samsung Deutschland zu beenden, gehen die besten Wünsche für die weitere Arbeit der Initiative einher".

Weitere Informationen:
www.i-dbnd.de