RESPEKT Lebensmittel


PR, Dialog, Edutainment, Event/Bürgeraktion, Media-Kooperationen, Filmwettbewerb und digitale Kommunikation

Ziel des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz war es, eine öffentlichkeitswirksame gesamtgesellschaftliche Diskussion zur Steigerung der Wertschätzung von Lebensmitteln bei Verbraucherinnen und Verbrauchern anzuregen.

Alle gesellschaftlichen Gruppen sollten hierzu in eine Debatte zu Lösungswegen eingebunden werden, woraus sich eine „Gesellschafts-Bewegung“ entwickeln sollte, die sich nah am alltäglichen Verbraucherverhalten, an Lebensgewohnheiten (Lifestyle), an Esskulturen und am Bildungsgrad der Menschen orientiert.

Die Agentur stellte ein integriertes Kampagnenkonzept vor, das die ressortpolitischen Zielsetzungen, gesellschaftliche und verbraucherrelevante Aspekte sowie regionale Erzeugerthemen (Landwirtschaft, Handel etc.) in eine kommunikative Verbindung bringen konnte. Instrumente und Maßnahmen aus PR, Dialog, Edutainment, Event/Bürgeraktion, Media-Kooperationen, Filmwettbewerb und digitale Kommunikation waren vorgesehen.